"Gute Zeichen": ein Buch zum Besuch der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Das Buch "Gute Zeichen" von Elena Strubakis und Christian Angerer bietet Unterrichtsmaterialien zum Besuch der KZ-Gedenkstätte Mauthausen: didaktisch aufbereitete Ausschnitte aus Iakovos Kambanellis' Erinnerungsbericht "Die Freiheit kam im Mai" und Bilder von Elena Strubakis.

Ein Buch für Jugendliche zur Vor- und Nachbereitung einer Exkursion in die KZ-Gedenkstätte Mauthausen.
Den persönlichen Erinnerungen des griechischen KZ-Überlebenden Iakovos Kambanellis im Buch "Die Freiheit kam im Mai", seinen Gedichten, die von Mikis Theodorakis zur Mauthausen Cantata vertont wurden, und den Bildern von Elena Strubakis sind Fragen und weiterführende Informationen beigestellt.
Prosa, Lyrik und Bilder laden ein, sich auf unterschiedlichen Wegen dem Thema zu nähern.
„Ich finde den Text und die Bilder sehr ergreifend und angemessen, die klug formulierten Fragen geben den Jugendlichen sicher eine gute Hilfestellung in die Hand, sich dem so schwer Fassbaren zu nähern.“
Geeignet ab dem 12., jedenfalls ab dem 13. Lebensjahr.“ (Katrin Wexberg, Studien- und Beratungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur)
 

Ephelant Verlag, Wien

ISBN:978-3-900766-27-6 / € 18,00

Gute Zeichen
Gute Zeichen
Kombinat Media Gestalteer GmbH