Arbeitsmaterialien: KZ und Zwangsarbeit in Wien

Erarbeitet von Martin Krist (_erinnern.at_, Netzwerk Wien)

Auf dem heutigen Stadtgebiet von Wien befanden sich in der NS-Zeit drei Nebenlager des KZ-Mauthausen sowie ein KZ-Unterkommando. Zusätzlich war Wien übersät mit Zwangsarbeitslagern. Tausende KZ-Häftlinge und hunderttausende ZwangsarbeiterInnen wurden ausgebeutet. In so gut wie allen Betrieben Wiens wurden sie zur Arbeit eingesetzt. Zusätzlich gab es ab Sommer 1944 über 50 Zwangsarbeitslager für ungarische Jüdinnen und Juden.

 

Die Arbeitsmaterialien stellt _erinnern.at_ zur Verfügung:

 

1. Orte des ehemaligen KZ Floridsdorf - download
2. Hinweise zum Material Orte des ehemaligen KZ Floridsdorf - download
3. Infoblatt - Welche Konzentrationslager gibt es in Wien - download
4. Arbeitsblatt - Wer sind die ZwangsarbeiterInnen in Wien - download
5. Arbeitsblatt - Wer profitiert von der Zwangsarbeit in Wien - download
6. Arbeitsblatt - Haben sich die ZwangsarbeiterInnen gewehrt - download
7. Infoblatt - Ort und Erinnerungszeichen an KZ und Zwangsarbeit in Wien - download
8. Arbeitsblatt - Antonie Lehr - download
9. Arbeitsblatt - Jozsef Bihari - download
10. Arbeitsblatt - Wander Bertoni - download
Kombinat Media Gestalteer GmbH