Aktionstag Politische Bildung im museumkrems

Beim diesjährigen österreichweiten Aktionstag Politische Bildung fand Kooperation mit der KPH Wien/Krems und erinnern.at ein Workshop zu Themen wie Antisemitismus, Rassismus und Verschwörungstheorien statt

Fast 60 SchülerInnen und Ihre LehrerInnen aus der PTS Herzogenburg nahmen an dem Workshop im museumkrems teil. Es wurden insgesamt  sechs Stationen im Museum aufgebaut, bei denen die SchülerInnen mit unterschiedlichen Objekten aus den Sammlungen des Museums, mit Dokumenten und mit Fotos konfrontiert wurden. In kurzen Workshopsequenzen wurden die Themen von den SchülerInnen bei den einzelnen Museumsstationen bearbeitet. Eine antisemitische Karikatur, ein antisemitisches Fresko aus dem Mittelalter, Dokumente zur "Anschluss" Abstimmung 1938 oder aktuelles Fotomaterial mit antisemitischen Andeutungen waren unterschiedliche Quellen mit denen die SchülerInnen - in einem moderierten Prozess - in Kontakt treten konnten. Ziel war es zu vermitteln, wie anhand von historischen Quellen aktuelle Entwicklungen besser verstanden und analysiert bzw. dekodiert werden können und wie sich daraus auch Lösungen für Herausforderungen unserer Zeit ergeben könnten. 

Kategorisierung

Stichworte
Antisemitismus Lernmaterial Schulprojekte
Region/Bundesland
Niederösterreich
Erstellt am 2022-05-02T21:58:48+02:00, zuletzt geändert 2022-05-02T22:02:01+02:00