Die Morde an Stein-Häftlingen im Raum Furth am 6. April 1945

Wanderung vom Tatort in der Flur "Panholz" zur Kapelle in Furth-Aigen
What Rundgang Nationalsozialismus Verfolgte des Nationalsozialismus
Wann

29.09.2023 von 16:00 bis 19:00 (Europe/Vienna / UTC200)

Bundesland

Niederösterreich

Wo

Treffpunkt in Furth bei Göttweig, Obere Landstraße (vis-a-vis vom Grünbergweg)

Name des Kontakts

Teilnehmer

Karl Reder, ,

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Im Zuge des Massakers von Stein am 6. April 1945,  fand auch die so genannte "Kremser Hasenjagd" statt, eines der größten Endphaseverbrechen auf dem Gebiet des heutigen Österreich. Dabei wurden in der Umgebung von Krems/Stein zahlreiche Häftlinge aus Stein erschossen, so auch südlich der Donau etwa in Furth und Mautern. Karl Reder beschäftigt sich seit Jahren mit diesem Thema und berichtet über seine Forschungsergebnisse
Teilnahme ist frei (freiwillige Spende zu Gunsten des Fremdenverkehrs- und Verschönerungsvereins Furth bei Göttweig).