"ENDPHASE"

Dokumentation über NS-Verbrechen in Hofamt Priel

Am 3. Mai jährt sich zum 77. Mal ein dunkles Kapitel unserer Geschichte: In Hofamt Priel, einem kleinen Ort an der Donau im westlichen Niederösterreich, wurden 228 jüdische Zwangsarbeiter auf ihrem Todesmarsch Richtung Mauthausen von der SS hingerichtet. Eine bis heute unfassliche Tat, von der unser Dokumentarfilm "Endphase" auf sensible und einprägsame Weise erzählt. "Endphase" lässt überlebende Opfer und deren Nachfahren zu Wort kommen und macht sich auf die schwierige Spurensuche nach den Tätern. Hans Hochstöger, der Regisseur des Filmes, welcher selbst aus der unmittelbaren Region stammt, schafft mit seinem Film ein intensives und verständliches zeitgeschichtliches Dokument. Der Film veranschaulicht auf lebendige Weise historische Hintergründe und schafft eine Brücke und Diskussionsgrundlage zu unserer Gegenwart, wo wir täglich mit Bildern von Krieg und Kriegsverbrechen in der Ukraine konfrontiert sind. "Endphase" ist für Schülerinnen und Schüler ab einer Altersstufe von 14 Jahren geeignet und kann im Unterrichtsfach Geschichte und politische Bildung eingesetzt werden. Für Schulvorführungen können auch Filmgespräch mit dem Regisseur vereinbart werden. Für das Ansehen des Films können in nahegelegenen Kinos zu Wunschzeitpunkten Vorführungen vereinbart werden. Es ist weiters möglich den Link zum Film an einem Wunschtermin zur Verfügung zu stellen.

Kontaktaufnahme bitte unter: education@filmdelights.com / Weitere Informationen: Webseite 

Erstellt am 2022-04-24T14:16:20+01:00, zuletzt geändert 2022-05-30T11:08:07+01:00