„Das Lager in Puch- 1943-1956“ - VS Puch bei Hallein/Salzburg

 

LehrerInnen: Silvia Müller, Wolfgang Ramsl; 3. Klasse

Zeitpunkt: Schuljahr 2005/06

Ziele: Lagermauern als Gedenk- und Erinnerungsort wahrnehmen / historische und geografische Wissensvermittlung

Inhalte und Methoden:

  • Geschichte des Lagers- französische u. russische Zwangsarbeiter, ab 45 Flüchtlingslager (Ortschronik, Zeitzeugin Fr. Tribolet)
  • Besuch des Gedenkortes (Gedenkstein, Reste der Lagermauer)
  • Verortung des damaligen Lagers, Vergleich zum heutigen Schulumfeld
  • Umfragen bei der örtlichen Bevölkerung (Wissen zum Lager)
  • Selbstständige Projektarbeit /Texte/Zeichnungen, Interviews,...
  • Ausstellung in der Gemeinde Puch
  • Projektpräsentation im Rahmen des Wettbewerbes von _erinnern.at_ „Vergessene Menschen? Vergessene Orte?“ an der Universität Salzburg

http://www.erinnern.at/bundeslaender/salzburg/schulprojekte/weitere-schulprojekte/projekt-vergessene-menschen-vergessene-orte

 

Kategorisierung

Stichworte
Bildung Zwangsarbeit Erinnerungskultur
Region/Bundesland
Salzburg
Erstellt am 2013-11-20T16:01:27+01:00, zuletzt geändert 2020-07-09T08:37:10+01:00