Verein Erinnern-Gailtal

"Über den Umweg der Erinnerung finden wir zu uns selbst" - Auf eben diesen Weg begibt sich der Verein Erinnern-Gailtal. Ziel ist es, die Opfer des Nationalsozialismus in und aus dem Gailtal in die kollektive Erinnerung zu holen.

Wissenschaftliche Forschung bietet die Grundlage der Arbeit, die in enger Kooperation mit dem Verein “Erinnern-Villach” unter Hans Haider durchgeführt wird. Ein Wissenschaftlicher Beirat steht dem Verein “Erinnern-Gailtal” dabei hilfreich zur Seite.

Opfer des NS-Systems gibt es im Gailtal viele. Etliche Menschen fielen dem NS-Rassenwahn, der NS-Justiz, der Widerstandsbekämpfung, der Euthanasie oder den Judenverfolgungen zum Opfer. Ihre Namen will der Verein ausfindig machen, ihre Geschichten thematisieren und damit ein Licht auf eine kaum beachtete und erforschte Zeit im Gailtal werfen. So sollen Impulse gegeben werden, damit die NS-Opfer endlich auch Eingang in die kollektive Erinnerung finden. Langfristig setzt sich der Verein deshalb für die Errichtung eines würdigen Denkmals in der Bezirkshauptstadt Hermagor ein.

Auf der Seite erinnern-gailtal.at kann der Forschungsprozesse verfolgt werden. Hier stehen aktuelle Texte und Beiträge öffentlich zur Verfügung, sowie Literaturtipps und Veranstaltungshinweise zum Thema.

www.erinnern-gailtal.at

Kombinat Media Gestalteer GmbH