"Der Kampf um das Gedächtnis" - Neue Publikationen zu Niederösterreich

Aktuell erschienene Publikationen beschäftigen sich mit zeitgeschichtlichen Themen, die vor allem Niederösterreich betreffen.

In der aktuellen Ausgabe der Reihe Österreich (4/2018), Geschichte, Literatur, Geographie des Instituts für Österreichkunde beschäftigen sich zahlreiche Artikel mit zeithistorischen und didaktischen Themen unter dem Titel "Der Kampf um das Gedächtnis". Eine Tagung unter dem gleichen Titel hat im September 2018 in Krems stattgefunden. Gregor Kremser schreibt etwa über "Denkmäler und Erinnerungszeichen "Der Kampf um das Gedächtnis" am Beispiel Krems a.d. Donau. Katharina Kreutzer beschäftigt sich mit dem Thema Film und Erinnerungskultur insbesondere im schulischen Kontext und Edith Blaschitz geht es um digitale Erinnerungstechnologien in der historischen Vermittlungs- und Bildungsarbeit. Anja Grebe schreibt über Museen und Erinnerungskulturen.

In der aktuellen Zeitschrift etcetera der literarischen Gesellschaft St. Pölten sind zwei Texte von erinnern.at erschienen. Gregor Kremser schreibt über das Novemberpogrom in Krems und Christian und Raffaela Gmeiner über ein Denkmalprojekt von Christian Gmeiner, das derzeit im burgenländischen Ritzing entsteht.

Informationen: http://www.litges.at

Am 04.04. wird am Fachdidaktikzentrum für Geschichte und PB der Universität Wien der neue Band der Reihe HPB präsentiert. Gregor Kremser ist Mitherausgeber und Mitautor dieses Bandes, der ebenefalls einen Schwerpunkt auf Erinnerungskulturen legt.

abgelegt unter:
Kombinat Media Gestalteer GmbH