Heft WISO History: Tirol im Zweiten Weltkrieg, Teil I: Der Anfang vom Ende

Die neue Ausgabe der Reihe WISO HISTORY der Arbeiterkammer Tirol setzt den Weg Tirols nach dem „Anschluss“ an Hitler-Deutschland hinein in den Zweiten Weltkrieg fort. Von 1938 bis zur Kriegswende 1942/43

Eine Mehrheit – auch in Tirol – verband wohl zunächst mit der NS-Herrschaft die Hoffnung auf eine bessere Zukunft, auf ein Ende von Armut und Wirtschaftskrise und blendete aus, was sonst noch im Namen des Regimes geschah. Andere nahmen es billigend in Kauf, wieder andere machten begeistert mit.

Zuerst kam die Diskriminierung und Unterdrückung von Minderheiten, dann Terror und Mord: an jüdischen Mitbürger:innen, an körperlich und geistig behinderten Menschen, an Andersdenkenden und an vielen anderen, die nicht „ins Schema“ passten.

Schlussendlich, ab September 1939, der Angriffskrieg, der im Weltkrieg mündete. Die militärischen Erfolge der ersten Kriegsjahre überdeckten zunächst noch die Eskalationsspirale, die nur in der Katastrophe enden konnte.

LESEVERSION

Das Heft steht zum Download bereit, es kann aber auch gratis bestellt werden.

Lehrkräfte können einen Klassensatz ordern: einfach eMail an die Pressestelle der Arbeiterkammer Tirol

Horst Schreiber: Tirol vor dem Krieg

Gisela Hormayr: „Arbeit ist unsere Ehre“

Horst Schreiber: Jugend im NS-Staat

Nikolaus Hagen: „Die endgültige Lösung des Problems Südtirol“

Oliver Seifert: NS-Euthanasie – Der erste Massenmord

Peter Pirker: Tiroler in der Wehrmacht

Susanne Gurschler: „Der Krieg kennt keine Gnade“

Sabine Pitscheider: Kämpfen. Arbeiten. Opfern

Horst Schreiber: Opfer. Terror. Verfolgung

Anton Unterkircher/Christine Riccabona: Herrliche Perle im Stirnschmuck Deutschlands

Armin Erger: Wege in den totalen Krieg

Anton Pelinka: Wie Kriege beginnen

Armin Muigg: Die hohe Kunst der Lüge

 

Mit Stundenbildern und Lernmaterialien zum Thema Jugend im NS-Staat / Arbeit ist unsere Ehre

Erstellt am 2022-08-17T20:08:08+01:00, zuletzt geändert 2022-08-19T08:06:07+01:00