Publikation: Antisemitismen – Sondierungen im Bildungsbereich

Welche Präventionsmöglichkeiten gibt es im Bildungsbereich zur Vorbeugung von Antisemitismus? Wie können künftige Lehrpersonen für den Umgang mit Antisemitismen qualifiziert werden? _erinnern.at_, das Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen der Pädagogischen Hochschule Luzern und die Geschäftsstelle des Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus legen im Mai 2022 ein neues Buch vor.

Victoria Kumar, Werner Dreier, Peter Gautschi, Nicole Riedweg, Linda Sauer, Robert Sigel

Antisemitismen – Sondierungen im Bildungsbereich

 

Antisemitismen und andere Formen von Diskriminierung sind ein gravierendes gesellschaftliches Problem. Kaum ein Tag vergeht, ohne dass Anfeindungen gegen jüdische VertreterInnen, Institutionen oder Einrichtungen mehr oder weniger offen zu Tage treten. Auch Schulen und Hochschulen sind mit diesen Phänomenen konfrontiert, nicht zuletzt deshalb, weil von ihnen erwartet wird, dass sie einen substanziellen Beitrag zur Lösung des Problems leisten. Mit der neuen Publikation wird ein neuer Weg beschritten: Expertinnen und Experten aus unterschiedlichsten Disziplinen werden mit Hilfe von strukturierten Interviews befragt, um einen differenzierten Blick auf den Bildungsbereich zu gewinnen und den Hochschulen, die LehrerInnen bilden, Hinweise an die Hand zu geben, wie sie mit Antisemitismus und Holocaust-Verharmlosung und -Verzerrung („Holocaust Distortion“) umgehen können. Sie nutzen dazu ihre relevanten Forschungsergebnisse und reichen Praxiserfahrungen. Die Zusammenschau aller Beiträge eröffnet neue Perspektiven und zeigt auf, wie LehrerInnen, Dozierende, Schulen und Hochschulen ihre gesellschaftliche Verantwortung gegen Antisemitismus wahrnehmen können.

 

Der von Victoria Kumar, Werner Dreier, Peter Gautschi, Nicole Riedweg, Linda Sauer und Robert Sigel herausgegebene Band ist eines der Ergebnisse des von der International Holocaust Remembrance Alliance geförderten und von drei Institutionen – _erinnern.at_ , das Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen der Pädagogischen Hochschule Luzern und die Geschäftsstelle des Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus umgesetzten Projektes „Gegen Antisemitismus an Schulen und Hochschulen“ (2020-2022). Dieses zielte darauf ab, Institutionen der LehrerInnen-Bildung dahingehend zu unterstützen, dass sie Lehrpersonen in der Aus- und Weiterbildung angemessen auf den Umgang mit Antisemitismus und Holocaust Distortion im unterrichtlichen Alltag qualifizieren können.

 

Zur Buchbestellung und zum kostenlosen PDF Download: Link

Erstellt am 2022-03-22T10:48:01+01:00, zuletzt geändert 2023-01-09T15:32:44+01:00