Call for Papers: “Facing Antisemitism - multidimensionale Strategien im Umgang und der Prävention mit Antisemitismus an Schulen”

Ein Call for Papers der ÖH Bundesvertretung. Der Call richtet sich an Studierende insbesondere an den PHs.

Das Referat für Menschenrechte und Gesellschaftspolitik startet gemeinsam mit dem Referat für Pädagogi­sche Angelegenheiten der ÖH Bundesvertretung, einen Aufruf zur Einsendung von Konzepten. Vor allem Studierende an Pädagogischen Hochschulen aber auch alle, die sich mit dem Thema genauer auseinander­setzen möchten sind angehalten, Papers einzusenden.

 

Die Texte sollten sich zumindest einer dieser Fragestellungen widmen:

• Wie soll die Sensibilisierung aller Schulangehörigen aussehen damit Antisemitismus erkannt und entgegen gewirkt werden kann?

• Wie können sich Lehrkräfte entschieden gegen Antisemitismus stellen, im Bezug auf ad hoc Reaktionen?

• Was sind Strategien um Antisemitismus an Schulen präventiv zu begegnen?

Abstract und Lebenslauf bitte bis 15. August 2018 an mere@oeh.ac.at

 

Zeitplan:

Abstractabgabe bis spätestens 15.August

Annahme des Abstracts bis 31.August

Einsendeschluss des Papers bis 15. Oktober 2018

 

Einige Paper sollen am Kongress “Facing Antisemitsm” der ÖH von 15.-17. November 2018 in Wien vorgestellt werden.

 

Mehr Informationen im Call for Papers der ÖH: - Link

Attachments
abgelegt unter:
Kombinat Media Gestalteer GmbH