Call for Publication: "Neue Konzepte des Humanismus für die Schule von morgen"

Ein CfP der Pädagogische Hochschule Salzburg Stefan Zweig in Kooperation mit der Université de Lorraine-Metz (Frankreich) und der Long Island University-New York (USA).

Über die Jahrhunderte bzw. die ihm zugeschriebenen Definitionen hinweg waren dem Humanismus Erziehung und Bildung immer ein Anliegen. Als Renovator, Innovator und Grundutopist widerspiegeln seine gesellschaftlichen und kulturellen Vorhaben eine universelle, friedlich-gemäßigte und tolerante Vision des Menschen. Seine pädagogischen Ansprüche nehmen die Ausbildung von zukünftigen Führungsgenerationen oder Bürgerinnen und Bürger in den Blick – beide des selbstständigen Urteils fähig und sich für ein Gemeinwohl einsetzend, das keine Grenzen und keinen nationalen Rückzug kennt.

Der vorliegende Call konfiguriert sich um vier Hauptreflexionsaxen, die sowohl die Geschichte des Humanismus von der Renaissance bis in die Gegenwart umfassen als auch die spezifischen Beiträge des Humanismus zur Welt der Bildung hinterfragen.

Mehr Informationen im CfP: - Download

abgelegt unter:
Kombinat Media Gestalteer GmbH