"Sarahs Schlüssel" - Filmbesuch empfohlen

Im Mittelpunkt der Verfilmung des Bestseller- Romans von Tatiana de Rosnay steht die Verhaftung und Deportation tausender Juden und Jüdinnen in Frankreich - exemplarisch erzählt anhand der Geschichte der 10-jährigen Sarah Starzynski und ihrer Familie. Filmbesuch durch bm:ukk empfohlen!

Inhalt:
Paris im Juli 1942. Sarah, ein zehnjähriges jüdisches Mädchen, wird mit ihren Eltern mitten in der Nacht von der französischen Polizei aus ihrer Wohnung geholt. Verzweifelt schließt sie ihren kleinen Bruder in ihrem Geheimversteck hinter der Tapetentür im Schlafzimmer ein und verspricht, ganz schnell wieder bei ihm zu sein. Den Schlüssel nimmt sie mit, nicht ahnend, welche Katastrophe ihrer Familie und fast 20.000 weiteren verschleppten Pariser Juden bevorsteht.

Siebenundsechzig Jahre später verwebt sich Sarahs Geschichte mit der von Julia Jarmond (Kristin Scott Thomas), einer amerikanischen Journalistin, die für einen Artikel die damalige Razzia und ihre furchtbaren Folgen recherchiert. Bei dieser Arbeit stößt sie auf das Schicksal einer jüdischen Familie, die aus der Wohnung vertrieben wurde, die seit Jahrzehnten der Familie ihres zukünftigen Mannes gehört und in die sie nach ihrer Hochzeit einziehen wollte.

Je mehr Wahrheit Julia ans Licht befördert, um so mehr erfährt sie über Bertrands Familie, über Frankreich und schließlich über sich selbst.

“Leidenschaftlich, bewegend und voller Wahrheit“ nannte Le Figaro Gilles Paquet-Brenners Film nach dem gleichnamigen Bestseller-Roman von Tatiana de Rosnay. Mit „Sarahs Schlüssel“ ist dem Regisseur ein intensiver und sehenswerter Film gelungen, der die  Schicksale der Charaktere äußerst feinfühlig erzählt. In der Hauptrolle begeistert Kristin Scott Thomas („Der englische Patient“) in einer ihrer besten Rolle.

Filminformation: - link

Per Erlass des BMUKK an alle LSR/SSR für Wien und Zentrallehranstalten wurde eine Empfehlung zum Besuch des Spielfilmdramas im Rahmen des Schulunterrichts in ausgewählten österreichischen Kinos ausgesprochen.

Informationen, Buchungsmöglichkeiten sowie ausführliche ergänzende Unterrichtsmaterialien zum Film finden sich unter http://www.cineclass.at und http://verleih.polyfilm.at (Polyfilm Verleih,
Margaretenstraße 78, 1050 Wien, Tel. +43/1 581 39 00 20).
 

abgelegt unter:
Verfilmung des Bestsellers von Tatiana de Rosnay als DVD
Verfilmung des Bestsellers von Tatiana de Rosnay als DVD
Kombinat Media Gestalteer GmbH