In memoriam Nationalratspräsidentin Mag.a Barbara Prammer (1954 - 2014)

Nationalratspräsidentin Mag.a Barbara Prammer war auf vielfältige Weise mit der Arbeit von _erinnern.at._ verbunden. Wir trauern um sie.

Die verstorbene Nationalratspräsidentin war an der thematischen Arbeit von _erinnern.at_ sehr interessiert. Bei vielen Gelegenheiten betonte sie die Wichtigkeit, die NS-Vergangenheit nicht zu vergessen und daraus Lehren für unsere Gegenwart zu ziehen.

Sie unterstützte die inhaltlichen Anliegen von _erinnern.at_ auch als Kuratoriumsvorsitzende des Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus.
 
Bei der Präsentation der DVD "Das Vermächtnis" (2008) würdigte die Nationalratspräsidentin dieses Projekt, "weil es LehrerInnen ermöglicht, die Erfahrungen von Menschen, die den Holocaust überlebt haben, an die SchülerInnen weiterzugeben." Ein zentrales Anliegen war ihr, "die Bewältigung der Vergangenheit nicht als abgeschlossen zu betrachten". Ihr Credo war es, dass "rassistisches oder antisemitisches Verhalten niemals hingenommen werden oder unwidersprochen bleiben dürfen".  Vor allem wollte sie Jugendliche für die Werte der Demokratie sensibilisieren und sie trat daher vehement für die Anliegen der schulischen politischen Bildung und die Verankerung der Menschenrechte ein.
 
Bei zahlreichen Veranstaltungen zum Thema "NS-Zeit", bei Gedenkveranstaltungen oder Gedenkfeiern übernahm sie die Patronanz oder stellte sich als Rednerin zur Verfügung. Sie engagierte sich zum Beispiel auch für die Enquete "Kinder und Jugendliche im Nationalsozialismus", die im Jahre 2008 im Palais Eppstein abgehalten wurde.
 
Gemeinsam mit der Parlamentsdirektion, der Demokratiewerkstatt des Parlaments, der Gedenkstätte Mauthausen und dem Mauthausen Komitee Österreich wirkte _erinnern.at_ Oberösterreich an einem Projekt über das KZ Mauthausen mit, das am 5. Mai 2010, dem österreichischen "Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus", im Parlament präsentiert wurde.
 
Die österreichische Demokratie und der Parlamentarismus haben mit Mag.a Barbara Prammer eine herausragende Persönlichkeit verloren. _erinnern.at_ drückt den Hinterbliebenen das aufrichtige Beileid aus.

 

abgelegt unter:
Nationalratspräsidentin Mag. Barbara Prammer bei ihrer Präsentationsrede der DVD "Das Vermächtnis" (2008). Foto: Carina Ott
Nationalratspräsidentin Mag. Barbara Prammer bei ihrer Präsentationsrede der DVD "Das Vermächtnis" (2008). Foto: Carina Ott
Kombinat Media Gestalteer GmbH