Zwangsarbeiterarchiv online

Dieses digitale Archiv bietet rund 600 lebensgeschichtliche Interviews mit ehemaligen Zwangsarbeitern/innen. Schwerpunkt des Projekts ist die Erarbeitung von Materialien für den Einsatz im Unterricht.

Unter http://www.zwangsarbeit-archiv.de bewahrt dieses digitale Interview-Archiv die Erinnerung an über zwölf Millionen Menschen, die für das nationalsozialistische Deutschland Zwangsarbeit geleistet haben. Im Jahr 2010 wird das Projektteam dieses Angebot erweitern. Schwerpunkte dabei sind die Präsentation von Bildungsmaterialien für den Einsatz im Schulunterricht in Deutschland sowie die weitere Verbreitung und Weiterentwicklung des digitalen Archivs mit seinen fast 600 lebensgeschichtlichen Interviews durch neue Funktionen.
Der Newsletter informiert  zwei Mal im Jahr über aktuelle Entwicklungen des Projekts, das eine Kooperation der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" mit der Freien Universität Berlin (Center für Digitale Systeme/CeDiS und Osteuropa-Institut) und dem Deutschen Historischen Museum ist. - link
 

Ich bin die Stimme der sechs Millionen" - Aufsatzband zu Video-Interviews mit NS-Überlebenden
Der Sammelband der Stiftung "Denkmal für die ermordeten Juden Europas" präsentiert Beiträge über die Archivierung und Erschließung von Video-Interviews mit NS-Überlebenden, darunter auch über "Zwangsarbeit 1939-1945". - link

Zugang zu den Zeitzeugen-Berichten erhalten Sie über eine Registrierung auf:
http://www.zwangsarbeit-archiv.de/sammlung/zugang
Newsletter: - link
 

Weitere Links:

Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft": http://www.stiftung-evz.de
Freie Universität Berlin: http://www.fu-berlin.de

Center für Digitale Systeme (CeDiS): http://www.cedis.fu-berlin.de
Osteuropa-Institut: http://www.oei.fu-berlin.de
Deutsches Historisches Museum: http://www.dhm.de

 

Kombinat Media Gestalteer GmbH