Alte Heimat / Schnitt / Neue Heimat

WIEDERAUFNAHME des Erinnerungstheaterprojekts, welches das Leben zweier jüdischer Vertriebener aus Innsbruck thematisiert.

Sie waren Kinder oder Jugendliche und mussten wegen ihrer jüdischen Herkunft vor der nationalsozialistischen Verfolgungs- und Vernichtungspolitik aus Innsbruck fliehen und konnten sich in England bzw. Israel eine neue Heimat aufbauen.
Ihre Erinnerungen an die alte Heimat, an Flucht und Vertreibung und das Leben in der neuen Heimat haben sie in Interviews geschildert.
Die Erzählungen von zwei ZeitzeugInnen bringt die Theatergruppe des Abendgymnasiums unter der Leitung von Irmgard Bibermann nun auf die Bühne.

Der Hintergrund des Theaterstücks ist ein Interviewprojekt unter der Leitung von Horst Schreiber zu vertriebenen Jüdinnen und Juden aus Innsbruck.

Informationen zum "Erinnerungstheater": - download

Termine:

9. und 10.11.2013, 20 Uhr: Freies Theater Innsbruck, Wilhelm Greil Str. 23

23./24./30.11.2013 und 1.12.2013: Westbahntheater, Feldstraße 1a

Eintritt: 12 Euro / 10 Euro

Einladungskarte: - download

Anmeldung:

alteheimat.neueheimat@gmail.com,

Tel. 0699 819 41574

Detaillierte Informationen siehe das Dokument: Erinnerungstheater Alte Heimat / Schnitt / Neue Heimat

Videosequenzen aus dem Stück (Priska Teran, Theater Verband Tirol)

Fotos von der Generalprobe

Kombinat Media Gestalteer GmbH