"Lebenswege nach Mauthausen" – Unterrichtsmaterialien zum Gedenkstättenbesuch

Das Unterrichtsmaterial „Lebenswege nach Mauthausen“ unterstützt Lehrende bei der Vor- und Nachbereitung eines Besuches der KZ-Gedenkstätte Mauthausen durch die Beschäftigung mit Biografien. Es richtet sich an Schüler und Schülerinnen ab der 8. Schulstufe.

„Lebenswege nach Mauthausen“ erzählt in kurzen, sprachlich einfach gehaltenen und illustrierten Texten die Biografien von Menschen, die im KZ Mauthausen inhaftiert waren, im Lager die Verbrechen begingen oder im Umfeld des Lagers lebten. Diese Biografien machen den historischen Kontext der NS-Zeit, verschiedene Opfergruppen und persönliche Handlungsspielräume der Akteure und Akteurinnen sichtbar. Anregungen zum Weiterdenken schaffen Verbindungen von Vergangenheit und Gegenwart.

Das Unterrichtsmaterial "Lebenswege nach Mauthausen" steht auf einer eigenen Website kostenlos zum Download bereit. Es besteht aus einem Plakat mit Illustrationen, welches als Ausgangspunkt für die weitere Beschäftigung mit 14 verschiedenen Lebensgeschichten dient. Die Biografien werden in jeweils eigenen Arbeitsheften erzählt. Ein Infoheft für Lehrende bietet Vorschläge, wie das Material im Unterricht eingesetzt werden kann. In beschränkter Auflage werden die Materialien auch in gedruckter Form ausgegeben.

Die "Lebenswege nach Mauthausen" wurden von der KZ-Gedenkstätte Mauthausen in Kooperation mit _erinnern.at_ erstellt.

Information und Download der Materialien