The Auschwitz-Birkenau Declaration on combating Holocaust denial and combating Antisemitism - MOTL 2017

Europäische BildungsministerInnen auf Einladung Hammerschmids in Polen, um der Opfer des Holocaust zu gedenken. FBM Hammerschmied verlass gemeinsame Erklärung gegen Antisemitismus und Holocaustleugnung.

Der „March of the Living“ ist ein jährlich stattfindender internationaler Gedenkmarsch. Die Teilnehmenden gehen vom Konzentrationslager Auschwitz in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Er gibt Menschen aus aller Welt Gelegenheit, der Opfer des Holocaust zu gedenken. Seit 1988 haben über 250 000 Menschen, darunter viele SchülerInnen, am „March of the Living“ teilgenommen, die Gedenkkundgebung wird mit einem Bildungsprogramm verbunden.

FBM Hammerschmid hat am „March of the Living 2017” teilgenommen und alle europäischen BildungsministerInnen eingeladen.

Das Bundesministerium für Bildung hatte sich an die Spitze der Initiative gestellt und alle europäischen BildungsministerInnen zum „March of the Living 2017“ eingeladen. Dr. Hammerschmid nahm im April gemeinsam mit dem Generalsekretär des Europarates, Thorbjørn Jagland, dem Schweizer IHRA Vorsitzenden, Botschafter Benno Bättig, Martine Reicherts, Leiterin der Generaldirektion Bildung und Kultur der Europäischen Kommission und einzelnen europäischen BildungsministerInnen am Gedenkmarsch teil.

Gemeinsame Erklärung der europäischen BildungsministerInnen

FBM Sonja Hammerschmid verlas am „March of the Living“ die gemeinsame Deklaration der europäischen BildungsministerInnen gegen Holocaustleugnung, Antisemitismus und Antiziganismus

Der „March of the Living“ fand vom 23. bis zum 25. April 2017 in Krakau und an der Gedenkstätte Auschwitz statt.

 

The Auschwitz-Birkenau Declaration on combating the Holocaust denial and combating Antisemitism

We, High Level Representatives of our nations and of our organizations, participating in the March of the Living 2017, declare that:

“We take upon ourselves the solemn commitment to remember and to commemorate the millions of Jewish victims of the Holocaust, the Roma Genocide as well as other Holocaust related mass atrocities. We shall respect the survivors still with us and honor those who resisted the evil of Nazi tyranny.

We will commit to combatting all expressions of Holocaust denial, Antisemitism, Antiziganism and any form of racism or intolerance.

Inspired by the Declaration of the Stockholm International Forum on the Holocaust of the year 2000, we will strengthen the moral commitment of our peoples and the political commitment of our governments and International institutions to continue to share the tragic history of the Holocaust, and to refute those who attempt to deny or distort this part of our history.

We will promote Holocaust education and remembrance in our schools and universities and provide appropriate teaching materials and resources, to ensure that future generations understand the causes of the Holocaust and reflect upon its horrendous consequences.”

 

 

The Auschwitz-Birkenau Declaration on combating the Holocaust denial and combating Antisemitism - 2017 als PDF

Interview mit FBM Hammerschmid zum "March of the Living"

Presseaussendung von FBM Hammerschmid zum "March of the Living"

Attachments
abgelegt unter:
BildungsministerInnen am "March of the Living"
BildungsministerInnen am "March of the Living"
Kombinat Media Gestalteer GmbH