SAVE THE DATE: Fachtag am 21.09. - Prävention von Antisemitismus durch Bildung

Im Rahmen eines Fachtags am 21. September 2022 in Wien werden die Ergebnisse zweier Projekte von _erinnern.at_ präsentiert, die das BMBWF bei der Umsetzung von Maßnahmen für die Nationale Strategie gegen Antisemitismus unterstützen.

Neuerscheinung: Antisemitismen – Sondierungen im Bildungsbereich

Welche Präventionsmöglichkeiten gibt es im Bildungsbereich zur Vorbeugung von Antisemitismus? Wie können künftige Lehrpersonen für den Umgang mit ...

Stellenausschreibung: Assistenz im Programm_erinnern.at_ (m/w/d) - 10 Wochenstunden

Für das im OeAD angesiedelte Programm _erinnern.at_ am Standort Bregenz wird eine Programmassistenz (m/w/d) im Ausmaß von 10 Wochenstunden gesucht.

Gedenken an den Genozid an den Roma/Romnija und Sinti/Sintizze

Rund 500.000 Roma/Romnija und Sinti/Sintizze wurden während des Holocaust ermordet. An diesen Völkermord erinnert der Internationale Gedenktag an den Genozid an den Sinti und Roma am 02. August. Hier informieren wir über die Hintergründe zum Gedenktag und stellen Ihnen Informations- und Lernangebote zum Thema zur Verfügung. Die Lernwebsite romasintigenocide.eu beispielsweise ermöglicht die Auseinandersetzung mit dem Genozid im internationalen Kontext und steht in 12 Sprachen zur Verfügung. Für die Behandlung des Themas innerhalb zweier kompakter Unterrichtseinheiten empfehlen wir darüber hinaus das Modul 2 unserer neuen Lernmaterialien zur Gedenkstätte Auschwitz und der dortigen österreichischen Länderausstellung.  

Lernwebsite: Das Schicksal der europäischen Roma/Romnija und Sinti/Sintizze während des Holocaust

Lernwebsite: Das Schicksal der europäischen Roma/Romnija und Sinti/Sintizze während des Holocaust

Die 12-sprachige Lernwebseite romasintigenocide.eu bietet Informationen und Lernanregungen zum Völkermord an den Roma/Romnija und Sinti/Sintizze.

2. August - Internationaler Tag des Gedenkens an den Genozid an den Sinti/Sintizze und Roma/Romnija

2. August - Internationaler Tag des Gedenkens an den Genozid an den Sinti/Sintizze und Roma/Romnija

Der 2. August wurde zum internationalen Tag des Gedenkens an den Genozid an Sinti und Roma ausgerufen. Die offizielle Gedenkfeier findet auch heuer ...

Unterrichtsmaterialien zum Besuch der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau und der österreichischen Länderausstellung

Unterrichtsmaterialien zum Besuch der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau und der österreichischen Länderausstellung

Zur Vor- und Nachbereitung des Besuchs der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau und der neuen österreichischen Ausstellung unterstützen die ...

Antisemitismusprävention durch Bildung

Die Prävention von Antisemitismus bildet für _erinnern.at_ einen wichtigen Schwerpunkt in der Entwicklung neuer Lernmaterialien. Verschiede Zugänge reagieren dabei auf unterschiedliche Situationen, Themengebiete und Anwendungsbereiche, die sich in den hier gewählten Beispielen wiederfinden. Während das Unterrichtsmaterial „Vielfalt“ die jüdische Geschichte vor der Shoah thematisiert, greift „Fluchtpunkte“ durch die Beschäftigung mit Lebensgeschichten zwischen Europa und Nahost das Thema Flucht und Migration auf; das Material steht nun auch in klarer Sprache zur Verfügung. Weiter bietet die Online-Toolbox „Stories that Move“  aktuelle biografische Zugänge zu den Themen Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung und regt zur Auseinandersetzung mit der eigenen Position und Identität an.

Unterrichtsmaterial „Vielfalt - Jüdisches Leben vor der Shoah“

Unterrichtsmaterial „Vielfalt - Jüdisches Leben vor der Shoah“

Ein Unterrichtsmaterial zu jüdischem Leben in Österreich vor 1938. SchülerInnen nähern sich anhand von zwanzig Fotos der kulturellen, ...

„Stories that Move“ 2.0 – Weiterentwicklung des Lernmaterials

„Stories that Move“ 2.0 – Weiterentwicklung des Lernmaterials

Die vom Anne-Frank-Haus Amsterdam, _erinnern.at_ und weiteren internationalen PartnerInnen konzipierte Lernwebsite wird in den nächsten drei Jahren ...

Das Lernmaterial „Fluchtpunkte“ - jetzt auch in klarer Sprache

Das Lernmaterial „Fluchtpunkte“ - jetzt auch in klarer Sprache

Das Lernmaterial „Fluchtpunkte. Bewegte Lebensgeschichten zwischen Europa und Nahost“ liegt nun in klarer Sprache vor. Die Adaption ist das Ergebnis ...


Neues von _erinnern.at_

SAVE THE DATE: Fachsymposium "Vielfalt jüdischen Lebens in Geschichte und Gegenwart vermitteln"

SAVE THE DATE: Fachsymposium "Vielfalt jüdischen Lebens in Geschichte und Gegenwart vermitteln"

Eine Kooperationsveranstaltung von _erinnern.at_, des Centrums für Jüdische Studien der Universität Graz, der Israelitischen Kultusgemeinde Wien und ...

Arbeitstagung - Theorie und Praxis zu Holocaust Education in der Primarstufe Pädagogische Hochschule Tirol

Arbeitstagung - Theorie und Praxis zu Holocaust Education in der Primarstufe Pädagogische Hochschule Tirol

Natascha Osler berichtet über die Arbeitstagung, die am 2. und 3. Mai 2022 an der Pädagogischen Hochschule Tirol in Kooperation mit _erinnern.at_ ...

Pädagogische Auseinandersetzung mit dem KZ Mauthausen

Pädagogische Auseinandersetzung mit dem KZ Mauthausen

Schulische Angebote zur pädagogischen Auseinandersetzung mit der Geschichte des Konzentrationslagers Mauthausen, seiner Nebenlager und anderer ...

Abschlussbericht des israelisch-österreichischen Schulbuchkomitees

Abschlussbericht des israelisch-österreichischen Schulbuchkomitees

Das bilaterale Schulbuchkomitee präsentiert den gemeinsamen Abschlussbericht: „Die Darstellung von Juden, Judentum und Israel in österreichischen ...

Lernwebsite «LEBENSGESCHICHTEN – Zeitzeugnisse von Genoziden»

Lernwebsite «LEBENSGESCHICHTEN – Zeitzeugnisse von Genoziden»

Im Zentrum des Lernangebots stehen die Lebensgeschichten von Verfolgten und Überlebenden des Holocaust und anderer Genozide. SchülerInnen treten mit ...

Lern-App „Fliehen vor dem Holocaust" erhält Gütesiegel vom Bildungsministerium

Lern-App „Fliehen vor dem Holocaust" erhält Gütesiegel vom Bildungsministerium

Das Gütesiegel Lern-Apps ist ein vom BMBWF vergebener Qualitätsnachweis für digitale mobile Lernanwendungen.

Unterrichtsmaterialien zum Besuch der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau und der österreichischen Länderausstellung

Unterrichtsmaterialien zum Besuch der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau und der österreichischen Länderausstellung

Zur Vor- und Nachbereitung des Besuchs der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau und der neuen österreichischen Ausstellung unterstützen die ...

Digitale Erinnerungslandschaft (DERLA) | Verfolgung und Widerstand im Nationalsozialismus - dokumentieren und vermitteln

Digitale Erinnerungslandschaft (DERLA) | Verfolgung und Widerstand im Nationalsozialismus - dokumentieren und vermitteln

Ab sofort ist die gemeinsam von _erinnern.at_, dem Centrum für Jüdische Studien und dem Zentrum für Informationsmodellierung (beide ...


TERMINE

Fotoausstellung: "KZ überlebt" – Portraits von Stefan Hanke

Do, 28. April 2022 9:00 -
So, 2. Oktober 2022 19:00

Fotoausstellung: "KZ überlebt" – Portraits von Stefan Hanke

Oberösterreich

Eröffnung am 28. April 2022 im ehemaligen Reviergebäude in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen. Die Ausstellung kann bis 2. Oktober 2022 zu den regulären ...

Rundgang in Melk

Fr, 2. September 2022
16:00 - 18:00

Rundgang in Melk

Niederösterreich

Öffentlicher Rundgang zur KZ- Gedenkstätte Melk

Europäische Tage der jüdischen Kultur

So, 4. September 2022
10:00 - 19:00

Europäische Tage der jüdischen Kultur

Burgenland

„Erneuerung“ – unter diesem Motto finden die Europäischen Tage der jüdischen Kultur im Burgenland zum nunmehr neunten Mal statt und werfen ein Schlaglicht auf ...

Die jüdische Migration zwischen 1840 und 1920 am Beispiel der Gemeinde Frauenkirchen

So, 4. September 2022
17:00 - 18:30

Die jüdische Migration zwischen 1840 und 1920 am Beispiel der Gemeinde Frauenkirchen

Burgenland

Vortrag mit Mag. Dr. Herbert Brettl - Eine Veranstaltung im Rahmen der „Europäische Tage der jüdischen Kultur“ – Burgenländische Forschungsgesellschaft

PH-Seminar: Digitale Erinnerungslandschaft Österreich – Historisches Arbeiten mit digitalen Ressourcen

Di, 6. September 2022
10:00 - 17:00

PH-Seminar: Digitale Erinnerungslandschaft Österreich – Historisches Arbeiten mit digitalen Ressourcen

Steiermark

Fortbildung Institut für Sekundarstufe Allgemeinbildung

Radio: "Alpendistel on Air". Gedenken - Erinnern - Handeln

Di, 6. September 2022
18:30 - 19:00

Radio: "Alpendistel on Air". Gedenken - Erinnern - Handeln

Salzburg

Wer sich für Gedenk- und Erinnerungskultur interessiert, sollte hier einschalten!


Weiterentwicklung von _erinnern.at_ und personelle Veränderungen

_erinnern.at_ wird ab 2022 Teil der Bildungsagentur OeAD. 2021 wird ein Überleitungsprozess die beiden Bildungsinstitutionen zusammenführen. Damit nicht im Zusammenhang stehen personelle Veränderungen im Leitungsteam von _erinnern.at_ Anfang 2021. 

Beginn des gemeinsamen Weges: _erinnern.at_ ist ab 2022 Teil der Bildungsagentur OeAD

Beginn des gemeinsamen Weges: _erinnern.at_ ist ab 2022 Teil der Bildungsagentur OeAD

Seit 1. Jänner 2022 ist der ehemalige Verein _erinnern.at_ in den OeAD – Österreichs Agentur für Bildung Internationalisierung integriert. Ab sofort ...

Neuerungen im Wissenschaftlichen Beirat von _erinnern.at_

Neuerungen im Wissenschaftlichen Beirat von _erinnern.at_

Im November 2021 hat sich der Wissenschaftliche Beirat von _erinnern.at_ neu konstituiert. Nachdem sich fünf Mitglieder nach langjähriger Tätigkeit ...

Julia Demmer wird Leiterin des ZeitzeugInnen-Programms bei _erinnern.at_

Julia Demmer wird Leiterin des ZeitzeugInnen-Programms bei _erinnern.at_

Ab Herbst 2021 übernimmt Julia Demmer die Position von Maria Ecker-Angerer im ZeitzeugInnen-Programm bei _erinnern.at_.

Maria Ecker-Angerer auf neuen beruflichen Wegen

Maria Ecker-Angerer auf neuen beruflichen Wegen

Die Historikerin und Pädagogin Maria Ecker-Angerer war seit 2003 Teil des Teams von _erinnern.at_ und leitete das ZeitzeugInnen-Programm. Sie ...


BILDUNGSANGEBOTE

ZeitzeugInnen-Seminar 2022: Generationen im Gespräch

ZeitzeugInnen-Seminar 2022: Generationen im Gespräch

Ehemals Verfolgte des Nationalsozialismus erzählen ihre Lebensgeschichten und Lehrkräfte werden auf Schulbesuche von ZeitzeugInnen vorbereitet. Das ...

Wanderausstellung "darüber sprechen"

Wanderausstellung "darüber sprechen"

Die Wanderausstellung beruht auf Erfahrungen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen. Sie kann von Schulen angefordert werden. Für Lehrende gibt es eine ...

Zentrales Seminar 2022: "Sehnsucht habe ich nach Euch und den Bergen …" – Lokalgeschichtliche Aspekte des Widerstands gegen das NS-Regime

Zentrales Seminar 2022: "Sehnsucht habe ich nach Euch und den Bergen …" – Lokalgeschichtliche Aspekte des Widerstands gegen das NS-Regime

Das Zentrale Seminar von _erinnern.at_ ist die größte LehrerInnenfortbildung zum Thema Holocaust, Nationalsozialismus und Antisemitismus. Es richtet ...

Fernlehre: _erinnern.at_ bietet zahlreiche digitale Angebote für Schulen

Fernlehre: _erinnern.at_ bietet zahlreiche digitale Angebote für Schulen

Aufgrund der Schulschließungen im Sinne der Covid-19-Prävention bietet _erinnern.at_ zahlreiche digitale Lernmaterialen für Schulen an.



AKTUELLES AUS DEN BUNDESLÄNDERN

Heft WISO History: Tirol im Zweiten Weltkrieg, Teil I: Der Anfang vom Ende

Die neue Ausgabe der Reihe WISO HISTORY der Arbeiterkammer Tirol setzt den Weg Tirols nach dem „Anschluss“ an Hitler-Deutschland hinein in den Zweiten Weltkrieg fort. Von 1938 bis zur Kriegswende 1942/43

Projekt: SchülerInnen machen ein Denkmal sichtbarer

Unter dem Titel „Schweres Erbe – Schwieriges Denkmal“ beschäftigten sich SchülerInnen der Mittelschulen Dornbirn-Markt und Dornbirn-Baumgarten mit der Frage, wie ein Gedenkstein für die Opfer des NS-Regimes mehr Beachtung finden kann.

Neuerscheinung: Jüdischer Gries. Eine Spurensuche

Erstmals schildert eine Publikation die jüdische Geschichte und Gegenwart des Grazer Stadtbezirkes Gries. Das Buch ist ein historisches Lesebuch ebenso wie ein Rundgangsführer durch den Bezirk.

INTERVIEWS MIT ZEITZEUGINNEN

Auf weiter_erzählen befinden sich Video- und Audiointerviews mit Verfolgten des Nationalsozialismus, die einen Bezug zu Österreich haben. Die Interviews sind verschlagwortet, verschiedenen Themen und Bundesländern zugeordnet und somit leicht durchsuchbar.


SCHWERPUNKTE _erinnern.at_

ZZ-BS-Wienfoto-zeitzeuginnen-gespräch.jpg

ZeitzeugInnen

Noch immer besuchen ZeitzeugInnen Schulen. Die Gespräche mit Verfolgten der NS-Zeit vertiefen die vermittelten Unterrichtsinhalte.


Fluchtpunkte-Schulworkshop-2018.jpg

Prävention von Antisemitismus durch Bildung

Die antisemitismuskritische Bildungsarbeit ist ein Schwerpunkt der Arbeit von _erinnern.at_ in den Jahren 2020/21. Im Jänner 2021 präsentieren wir neue Materialien, hier finden Sie all unsere Materialien und Handreichungen.