Beginn des gemeinsamen Weges: _erinnern.at_ ist ab 2022 Teil der Bildungsagentur OeAD

Seit 1. Jänner 2022 ist der ehemalige Verein _erinnern.at_ in den OeAD – Österreichs Agentur für Bildung Internationalisierung integriert. Ab sofort gehen die beiden Akteure des österreichischen Bildungswesens gemeinsame Wege und bringen die österreichische Holocaust Education vereint voran.

Maria Ecker-Angerer auf neuen beruflichen Wegen

Die Historikerin und Pädagogin Maria Ecker-Angerer war seit 2003 Teil des Teams von _erinnern.at_ und leitete das ZeitzeugInnen-Programm. Sie ...

Digitale Erinnerungslandschaft (DERLA) | Verfolgung und Widerstand im Nationalsozialismus - dokumentieren und vermitteln

Ab sofort ist die gemeinsam von _erinnern.at_, dem Centrum für Jüdische Studien und dem Zentrum für Informationsmodellierung (beide ...

Internationales Gedenken an den Holocaust

Der Internationale Holocaust-Gedenktag am 27. Jänner erinnert an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz. Das KZ Auschwitz-Birkenau ist das Synonym für die industrielle Massenvernichtung von Millionen Menschen durch die Nationalsozialisten. Hier informieren wir über die Hintergründe zum Gedenktag und laden zum gemeinsamen Gedenken ein; im Zuge zweier Online-Veranstaltungen stellen wir neue Lernmaterialien vor, die dabei unterstützen das Thema Auschwitz sowie Antisemitismus mit SchülerInnen zu behandeln.

Webinar am 27. Jänner: „Auschwitz gedenken – Auschwitz unterrichten“

Webinar am 27. Jänner: „Auschwitz gedenken – Auschwitz unterrichten“

Anlässlich des Internationalen Holocaust Gedenktages am 27.01.2022 präsentiert _erinnern.at_ (seit 1.1.2022 beim OeAD) Lernmaterialien zur Vor- und ...

27. Jänner: Internationaler Holocaust-Gedenktag

27. Jänner: Internationaler Holocaust-Gedenktag

Vor 77 Jahren wurde das KZ Auschwitz befreit. Hintergründe zum Gedenktag.

„Grenzen überwinden. Geschichten von Helfen und Überleben" - Lesung, Gespräch und Vorstellung des Unterrichtsmaterials „Fluchtpunkte"

„Grenzen überwinden. Geschichten von Helfen und Überleben" - Lesung, Gespräch und Vorstellung des Unterrichtsmaterials „Fluchtpunkte"

Anlässlich des Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Holocaust findet am 26. Jänner um 19 Uhr eine Lesung sowie ein Podiumsgespräch zu ...

Antisemitismusprävention durch Bildung

Mit den folgenden Lernangebote stellt _erinnern.at_ drei verschiedene Ansatzpunkte vor, das Thema Antisemitismus im Unterricht zu behandeln: Die Online-Toolbox „Stories that Move“ bietet aktuelle biografische Zugänge zu den Themen Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung und regt zur Auseinandersetzung mit der eigenen Position und Identität an. Ist es im Umfeld der Lernenden bereits zu antisemitistischen Vorfällen gekommen, hilft die hier vorgestellte Sammlung an Lernmaterialien PädagogInnen, darauf zu reagieren. Zur Prävention solcher Vorkommnisse unterstützt das neue Unterrichtsmaterial „Vielfalt“ darin, die Geschichte von Jüdinnen und Juden über den Kontext der Verfolgungs- und Vernichtungsgeschichte hinaus zu denken.

„Stories that Move“ 2.0 – Weiterentwicklung des Lernmaterials

„Stories that Move“ 2.0 – Weiterentwicklung des Lernmaterials

Die vom Anne-Frank-Haus Amsterdam, _erinnern.at_ und weiteren internationalen PartnerInnen konzipierte Lernwebsite wird in den nächsten drei Jahren ...

Unterrichtsmaterial „Vielfalt - Jüdisches Leben vor der Shoah“

Unterrichtsmaterial „Vielfalt - Jüdisches Leben vor der Shoah“

Ein Unterrichtsmaterial zu jüdischem Leben in Österreich vor 1938. SchülerInnen nähern sich anhand von zwanzig Fotos der kulturellen, ...

Wie auf Antisemitismus in der Schule reagieren? Themenpakete Antisemitismus

Wie auf Antisemitismus in der Schule reagieren? Themenpakete Antisemitismus

Diese Sammlung empfohlener Lernmaterialien bietet konkrete Hilfestellungen, wie LehrerInnen auf gegenwärtige Formen und Formulierungen des ...


Neues von _erinnern.at_

Neuerscheinung: Von Klagenfurt nach Israel. Der Lebensweg von Erna Zeichner/Esther Schuldmann.

Neuerscheinung: Von Klagenfurt nach Israel. Der Lebensweg von Erna Zeichner/Esther Schuldmann.

Kürzlich erschien im Studien Verlag das Buch "Von Klagenfurt nach Israel. Der Lebensweg von Erna Zeichner/Esther Schuldmann. Mit einem Überblick über ...

Stefan Eminger/Ernst Langthaler/Klaus-Dieter Mulley: Nationalsozialismus in Niederösterreich. Opfer. Täter. Gegner

Stefan Eminger/Ernst Langthaler/Klaus-Dieter Mulley: Nationalsozialismus in Niederösterreich. Opfer. Täter. Gegner

Ein Sachbuch über die Geschichte des Nationalsozialismus in Niederösterreich für ein breites Publikum, speziell auch für junge Leserinnen und Leser – ...

Feierliche Rückschau: Festschriftpräsentation zu „20 Jahre _erinnern.at_“

Feierliche Rückschau: Festschriftpräsentation zu „20 Jahre _erinnern.at_“

Die Erfahrungen, Erkenntnisse und Entwicklungen des 20-jährigen Wirkens von _erinnern.at_ gebündelt auf 314 Seiten – zum Jubiläum wurde die ...

Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich für Werner Dreier

Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich für Werner Dreier

Werner Dreier, der Gründungsgeschäftsführer von _erinnern.at_, wurde für seine Verdienste für die Erinnerungskultur und Erinnerungspädagogik geehrt.

Neues Projekt „Prävention von Antisemitismus“

Neues Projekt „Prävention von Antisemitismus“

Mit einem neuen von der EU (Rights, Equality and Citizenship Programme) finanzierten Projekt soll ein präventiver und für alle Beteiligten ...

Neue Lernmaterialien für den Besuch der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau – ein erster Impuls

Neue Lernmaterialien für den Besuch der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau – ein erster Impuls

Diesen Herbst wird die neue österreichische Ausstellung an der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau eröffnet. _erinnern.at_ entwickelt anlässlich dieser ...

Digitales Bildungsangebot: Virtueller Rundgang – IWalk Mauthausen

Digitales Bildungsangebot: Virtueller Rundgang – IWalk Mauthausen

Kooperationsprojekt von _erinnern.at_, der KZ Gedenkstätte Mauthausen und der USC Shoah Foundation

Internationales Projekt "Gegen Antisemitismus in Schulen und Hochschulen"

Internationales Projekt "Gegen Antisemitismus in Schulen und Hochschulen"

Zusammenschluss von drei Instituten in der Schweiz, in Bayern und Österreich um Lehrpersonen in der Aus- und Weiterbildung zu unterstützen, gegen ...


TERMINE

"DAS CHANUKKA-WUNDER" - Eine Lichtinstallation in der Grazer Synagoge

Mo, 17. Januar 2022 18:00 -
Do, 27. Januar 2022 19:00

"DAS CHANUKKA-WUNDER" - Eine Lichtinstallation in der Grazer Synagoge

Steiermark

Eine hängende Installation in der Grazer Synagoge, die das Chanukka-Wunder darstellt, wird während des Festes durch die Zusammenarbeit mit dem slowenischen ...

Filmvorführung und Gespräch mit dem Regisseur Andreas Gruber: "Hasenjagd – Vor lauter Feigheit gibt es kein Erbarmen"

Mo, 17. Januar 2022
18:30 - 20:00

Filmvorführung und Gespräch mit dem Regisseur Andreas Gruber: "Hasenjagd – Vor lauter Feigheit gibt es kein Erbarmen"

Oberösterreich

Vorführung des Films von Andreas Gruber und Gespräch mit dem Regisseur über filmische Mittel und über die politische Dimension der Menschenhatz im Februar 1945.

Zedaka erettet vor dem Tod. Wohltätigkeit als Rechtsanspruch in der jüdischen Gesellschaft

Mo, 17. Januar 2022
19:00 - 21:30

Zedaka erettet vor dem Tod. Wohltätigkeit als Rechtsanspruch in der jüdischen Gesellschaft

Niederösterreich

Abendveranstaltung des Bildungshauses St. Hippolyt zum Tag des Judentums

ABSAGE: Buchpräsentation: Helmut Konrad,  Das Private ist politisch Marianne und Oscar Pollak

Di, 18. Januar 2022
19:00 - 20:30

ABSAGE: Buchpräsentation: Helmut Konrad, Das Private ist politisch Marianne und Oscar Pollak

Steiermark

Auf Grund der Covid-Bestimmungen ersuchen wir Sie um vorherige Anmeldung unter: office.cjs@uni-graz.at Für die Teilnahme gilt die 2,5 G-Regel.

Film: „Nebel im August“

Mo, 24. Januar 2022
18:30 - 21:30

Film: „Nebel im August“

Burgenland

Filmvorführung - Ort: Jennersdorf - Arche/ Hauptplatz 2 - Anmeldung: 0 33 29/ 45 075, jennersdorf@vhs-burgenland.at

Geschichte in Geschichten: „Die Wiener Rothschilds. Ein Krimi - Ausstellungsgespräch“

Mi, 26. Januar 2022
16:00 - 18:00

Geschichte in Geschichten: „Die Wiener Rothschilds. Ein Krimi - Ausstellungsgespräch“

Wien

Eine Fortbildung für LehrerInnen, PädagogInnen und Interessierte. Veranstaltungsreihe "Geschichte in Geschichten" ist eine Kooperation von _erinnern.at_ mit ...


Weiterentwicklung von _erinnern.at_ und personelle Veränderungen

_erinnern.at_ wird ab 2022 Teil der Bildungsagentur OeAD. 2021 wird ein Überleitungsprozess die beiden Bildungsinstitutionen zusammenführen. Damit nicht im Zusammenhang stehen personelle Veränderungen im Leitungsteam von _erinnern.at_ Anfang 2021. 

Beginn des gemeinsamen Weges: _erinnern.at_ ist ab 2022 Teil der Bildungsagentur OeAD

Beginn des gemeinsamen Weges: _erinnern.at_ ist ab 2022 Teil der Bildungsagentur OeAD

Seit 1. Jänner 2022 ist der ehemalige Verein _erinnern.at_ in den OeAD – Österreichs Agentur für Bildung Internationalisierung integriert. Ab sofort ...

Neuerungen im Wissenschaftlichen Beirat von _erinnern.at_

Neuerungen im Wissenschaftlichen Beirat von _erinnern.at_

Im November 2021 hat sich der Wissenschaftliche Beirat von _erinnern.at_ neu konstituiert. Nachdem sich fünf Mitglieder nach langjähriger Tätigkeit ...

Patrick Siegele wird neuer Geschäftsführer von _erinnern.at_

Patrick Siegele wird neuer Geschäftsführer von _erinnern.at_

Ab 1. Juni 2021 leitet Patrick Siegele _erinnern.at_ und den Bereich „Nationale und internationale Erinnerungskultur – Nationalsozialismus und ...

Victoria Kumar wird stellvertretende Geschäftsführerin

Victoria Kumar wird stellvertretende Geschäftsführerin

Victoria Kumar übernimmt die stellvertretende Geschäftsführung von Moritz Wein und wird ab Februar _erinnern.at_ interimistisch leiten.


BILDUNGSANGEBOTE

Seminarbericht und Videoeinblicke: Zentrales Seminar 2021 – Bildungsarbeit gegen Antisemitismen

Seminarbericht und Videoeinblicke: Zentrales Seminar 2021 – Bildungsarbeit gegen Antisemitismen

Zum diesjährigen Zentralen Seminar lud _erinnern.at_ gemeinsam mit dem Jüdischen Museum Hohenems PädagogInnen aus ganz Österreich nach Vorarlberg. ...

Wanderausstellung "darüber sprechen"

Wanderausstellung "darüber sprechen"

Nationalsozialismus und Holocaust: Erinnerungen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen. Die Wanderausstellung beruht auf Erfahrungen von Zeitzeuginnen und ...

Wiedersehen und Austausch: „ZeitzeugInnen-Café“ und Webinar zu Online-ZeitzeugInnengesprächen im Oktober 2021

Wiedersehen und Austausch: „ZeitzeugInnen-Café“ und Webinar zu Online-ZeitzeugInnengesprächen im Oktober 2021

Durch die Covid-19-Pandemie konnte und kann unser ZeitzeugInnen-Programm derzeit nicht in gewohnter Weise umgesetzt werden. So fand das letzte ...

Fernlehre: _erinnern.at_ bietet zahlreiche digitale Angebote für Schulen

Fernlehre: _erinnern.at_ bietet zahlreiche digitale Angebote für Schulen

Aufgrund der Schulschließungen im Sinne der Covid-19-Prävention bietet _erinnern.at_ zahlreiche digitale Lernmaterialen für Schulen an.



AKTUELLES AUS DEN BUNDESLÄNDERN

Audiomitschnitt und Broschüre: Antifaschistischer Rundgang in der Josefstadt zum Gedenken an das Novemberpogrom 1938

Audiomitschnitt und Broschüre vom Rundgang in der Josefstadtzum Gedenken an das Novemberpogrom.

Jugendsachbuch „Nationalsozialismus in Niederösterreich"

Als letzter Band der erinnern.at Serie über den Nationalsozialismus in den österreichischen Bundesländern ist nun jener über Niederösterreich erschienen.

Neue Herausgabe von Arthur Alexander Beckers "Mauthausen! Schauspiel in drei Aufzügen (vier Bildern)" (1946)

Das Stück wurde am 16. Mai 1946 unter dem Titel „Der Weg ins Leben“ am Salzburger Landestheater uraufgeführt und danach im Salzburger Ried-Verlag veröffentlicht. Als Theaterstück in klassischer Dramenform steht dieser frühe Text in der Literatur über das KZ Mauthausen einzigartig da.

INTERVIEWS MIT ZEITZEUGINNEN

Auf weiter_erzählen befinden sich Video- und Audiointerviews mit Verfolgten des Nationalsozialismus, die einen Bezug zu Österreich haben. Die Interviews sind verschlagwortet, verschiedenen Themen und Bundesländern zugeordnet und somit leicht durchsuchbar.


SCHWERPUNKTE _erinnern.at_

ZZ-BS-Wienfoto-zeitzeuginnen-gespräch.jpg

ZeitzeugInnen

Noch immer besuchen ZeitzeugInnen Schulen. Die Gespräche mit Verfolgten der NS-Zeit vertiefen die vermittelten Unterrichtsinhalte.


Fluchtpunkte-Schulworkshop-2018.jpg

Prävention von Antisemitismus durch Bildung

Die antisemitismuskritische Bildungsarbeit ist ein Schwerpunkt der Arbeit von _erinnern.at_ in den Jahren 2020/21. Im Jänner 2021 präsentieren wir neue Materialien, hier finden Sie all unsere Materialien und Handreichungen.